MEDIATION - STREITSCHLICHTUNG

 

Geschichte  Mediation - Streitschlichtung  Grundsätzliches  Mediation - Streitschlichtung  Beispiel aus der Praxis  Mediation - Streitschlichtung  Aufgaben des Mediators
Mediation  Mediation - Streitschlichtung  Verbände und Anlaufstellen  Mediation - Streitschlichtung  Überleitung zum Schiedsgericht


  
Geschichte
  • Die Mediation ist ein „altes Ding“, ein Problem besprechen, ohne gleich das Kriegsbeil auszugraben, war schon immer bei friedliebenden Stämmen ein Lösungsansatz. Hirn oder Muskeln hiess und heisst die Devise " konsensual versus kontradiktorisch"
  • Napoleon gründete 1803 den Kanton Aargau mit Mediationsgrundsätzen, als Versuch für eine neue Form eines Staatenbundes > einer Demokratie

  
Grundsätzliches

Faktoren sind

  • Alle Parteien sind einverstanden
  • Freiwilligkeit
  • Akzeptanz des Mediators von allen
  • Mediator ist neutral und allparteilich
  • Offene Diskussion möglich machen
  • Verhandlungskodex festlegen

  
Beispiel
aus der Praxis

4 Möglichkeiten aus der Praxis

  • Projekt läuft gut, kein Vermittler notwendig
  • Projekt wird mit schmerzhaftem Konsens beendet
  • Positiver Abschluss nach Rechtsstreit .... ?
  • Mediation von Anfang an !, d.h.
    frühzeitige Information schafft keine Gerüchte
    positive Emotionen sind goldwert
    Beschwerden werden unnötig

  
Aufgaben des Mediators und
der Mediation

  • Weichspüler: die verhärteten Fronten erweichen
  • Zuhörer: alle kommen zu Wort
  • Faktiker: kann Fakten und Emotionen trennen
  • Leader: führt die Parteien ohne sie fachlich zu beeinflussen

  
Schwarze Liste
  • Mediator ist befangen
  • Mediator ergreift Partei
  • Mediator will sich profilieren
  • Mediator äussert sich zu Fachthemen
  • Zu viele Betroffene, die sich vertreten lassen müssen

  
Vorteile
  • Schnell
  • Günstig
  • Vertraulichkeit
  • Keine Publizität

  
Must‘s:
  • Lösungsbereitschaft
  • Konsensbereitschaft aller Betroffenen
  • Wille zur schnellen und umfassenden Konfliktbewältigung und Streiterledigung
  • Garantie für Vertraulichkeit

  
Mediation und Recht
  • Mediation und Recht sind keine Gegensätze
  • Das Recht lässt der Mediation den notwendigen Spielraum (Zivilrecht)
  • Das Recht gibt Anhaltspunkte für gesellschaftliche Massstäbe
  • Das Recht gibt Hinweise, wie ein Richter entscheiden würde
  • Nur rechtlich haltbare Lösungen haben Bestand
    (Anwälte wollen auch gelebt haben)

  
Verbände und Anlaufstellen

  
Überleitung zum Schiedsgerichts-
verfahren (ARBITRATION)

  • Streitbeilegungsmodell MED – ARB
    Schlichtungsverfahren mit Mediator, anschliessend Schiedgerichtsverfahren mit demselben Schlichtungsgremium
    ACHTUNG MED – ARB Gremium wechselt Rolle und Hut (Insiderwissen)
  • Streitbeilegungsmodel MEDALOA
    Mediation and Last Offer Arbitration
    Beide Parteien unterbreiten nach abgeschlossener Mediation ihr bestmögliches Angebot, Schiedsgericht entscheidet sich für ein Angebot
    ACHTUNG Last Offer sehr gut abwägen sonst = russisch Roulette

 



zurück
zum Seitenanfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

step2web.ch - Ihr Partner rund ums Internet